Langziit-Verhüetig
Langziit-Verhüetig

Als Langzeitverhütung bezeichnet man eine Reihe von effektiven Verhütungsmethoden, die über einen längeren Zeitraum wirksam sind, ohne dass man regelmässig an die Anwendung denken muss bzw. die man nicht (mehr) vergessen kann. Diese Methoden sind alle reversibel, d. h. sie können rückgängig gemacht werden und eine Frau kann gleich wieder schwanger werden.

Das Wort „Langzeitverhütung“ ist von dem englischen Ausdruck „Long Acting Reversible Contraception“ (oder kurz LARC) abgeleitet. Es steht für hormonelle, langwirksame und reversible Verhütung.

Die Hormonspirale oder IUS (Intrauterinsystem) wird vom Arzt in die Gebärmutter eingesetzt.
Das kupferhaltige Verhütungsmittel wird vom Arzt in die Gebärmutter eingesetzt.
Das Hormonimplantat wird vom Arzt am Oberarm unter die Haut gesetzt.
Die aufgeführten Nebenwirkungen haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Bitte informiere Dich bei Deinem Arzt, wenn Du unsicher bist oder mehr erfahren möchtest.