Switch Language
MEINEVERHÜTUNG
Alt tag

DAS FRAUENKONDOM

Der Klassiker, aber anders.

FÜR MEHR FRAUENPOWER

Das Frauenkondom oder Femidom funktioniert im Prinzip wie das Kondom für den Mann – nur dass es von der Frau getragen wird. Das Kondom für den Mann wird über den erigierten Penis des Mannes abgerollt. Das Frauenkondom wird in die Scheide eingeführt. Dort hindert die dünne, gleitfähige Polyurethanbarriere die Samenzellen daran, den Muttermund zu erreichen. Es schützt auch vor sexuell übertragbaren Krankheiten. Mit dem Frauenkondom müssen weder Hormone noch eine zusätzliche Verhütung angewendet werden.

Wie bei jedem Kondom muss für jeden Geschlechtsverkehr ein neues verwendet werden. Das Frauenkondom hat am geschlossenen Ende einen Ring, der in der Scheide für Halt sorgt. Zum Einsetzen einfach den flexiblen Ring zusammendrücken und das Frauenkondom wie einen Tampon einführen. Schiebe es so weit wie möglich ein – das geschlossene Ende muss den Muttermund bedecken und das offene Ende sollte einige Zentimeter aus deiner Scheide hängen.

Nach dem Sex vorsichtig das offene Ende greifen, durch Drehen verschliessen und sauber herausziehen. Wirf es weg und stell sicher, dass du für das nächste Mal ein neues Frauenkondom hast.

Alt tag

ZUVERLÄSSIGKEIT

Hormone

Nein. Das Frauenkondom enthält keine Hormone.

Anwendung

Das Frauenkondom muss vor dem Geschlechtsverkehr in die Scheide eingeführt werden, und für jeden Geschlechtsverkehr wird ein neues verwendet.

Monatsblutung

Das Frauenkondom hat keinen Einfluss auf die Monatsblutung.

VERHÜTUNGSVERGLEICH

Weitere Fragen? Vereinbare gleich einen Termin mit deinem Arzt!

WISSENSWERTES

1-3
Millimeter

ist der Muttermund klein – so kann das Frauenkondom nicht in deinem Körper verschwinden.

25,8
Millionen

Frauenkondome wurden 2009 von internationalen und Nichtregierungsorganisationen bereitgestellt.

Null

Hormone enthält das Frauenkondom – genau wie das Kondom für den Mann.

    • Schützt vor HIV und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten.2
    • Du kannst es selbst anwenden und wieder entfernen.2
    • Du musst es nicht ständig tragen – nur dann, wenn du Sex haben möchtest.2
    • Hormonfrei und damit eine Alternative für Anwenderinnen, die hormonelle Verhütungsmittel vermeiden möchten.3
    • Kann während der Stillzeit verwendet werden.4
    • Gehört bei typischer Anwendung nicht zu den wirksamsten Verhütungsmethoden. 
    • Möglicherweise nicht die beste Option, wenn dir das Einführen und Entfernen unangenehm sind.2
    • Kann bei nicht korrekter Anwendung reissen oder platzen.2
    • Erfordert Unterbrechung  und kann ablenken.2,5
    • Latexhaltige Frauenkondome können zu allergischen Reaktionen führen.5

    NOCH FRAGEN? SPRICH MIT DEINEM ARZT

    Vereinbare einen Termin mit deinem Arzt, um dich beraten zu lassen.

    IST DAS OK?

    ÜBERLEGE DIR

    Beim Coitus interruptus ist die Gefahr menschlicher Fehler besonders gross. Schon vor dem Orgasmus können Samenzellen austreten. Daher sollte der Coitus interruptus für dich nur infrage kommen, wenn eine etwaige Schwangerschaft kein Problem ist.

    DEINE OPTIONEN

    VERHÜTUNGSVERGLEICH

    Undesireable side effect Pop-Up DE