Switch Language
Alt tag

DAS DIAPHRAGMA

Wird vorher eingelegt und blockiert die Spermien.

AUF DEN PERFEKTEN SITZ KOMMT'S AN

Das Diaphragma oder Scheidenpessar ist eine einfache Barriere, die verhindert, dass Samenzellen in die Gebärmutter eindringen. Es ist eine flach gewölbte Membran aus Latexgummi oder Silikon mit einem weichen Rand. Vor dem Geschlechtsverkehr muss es in die Scheide eingelegt werden. Einfach die Hände waschen, das Diaphragma mit Spermizid füllen und sicherheitshalber auch die Ränder damit bestreichen. Dann falten und wie einen Tampon vorschieben, bis der Muttermund abgedeckt ist.

Praktisch ist am Diaphragma, dass man damit planen oder auch spontan sein kann. Es kann bis zu 24 Stunden eingesetzt bleiben. Wenn du jedoch öfter als einmal Sex hast, solltest du mehr Spermizid auftragen. Das Diaphragma sollte nach dem Geschlechtsverkehr mindestens acht Stunden eingesetzt bleiben. Dein Arzt kann eine anfängliche Überprüfung der Grösse vornehmen. Danach bist du selbst verantwortlich. Neben der korrekten Anwendung solltest du das Diaphragma regelmässig auf Schäden überprüfen. Wenn du ein Kind bekommen oder sehr stark abgenommen hast, sollte ein Arzt das Diaphragma überprüfen, um sicherzustellen, dass es noch richtig passt.

Alt tag

ZUVERLÄSSIGKEIT

Hormone

Nein. Das Diaphragma ist hormonfrei und wirkt am besten in Kombination mit Spermiziden.

Anwendung

Das Diaphragma muss vor dem Geschlechtsverkehr in die Scheide eingeführt werden und dort mindestens acht Stunden bleiben.

Monatsblutung

Das Diaphragma hat keinen Einfluss auf die Monatsblutung.

VERHÜTUNGSVERGLEICH

Weitere Fragen? Vereinbare gleich einen Termin mit deinem Arzt!

WISSENSWERTES

24

Stunden kann das Diaphragma eingesetzt bleiben.

1882

soll Wilhelm Mensinga (Pseudonym C. Hasse) das Diaphragma erfunden haben.

8

Stunden muss das Diaphragma nach dem Geschlechtsverkehr eingesetzt bleiben.

  • Wird bei Bedarf eigenständig angewendet.
  • Kann während der Stillzeit angewendet werden.
  • Ist hormonfrei und eine Option, wenn Frauen Hormone nicht vertragen.
  • Sollte für maximale Verhütungssicherheit mit Spermizid angewendet werden.
  • Die Anpassung sollte durch den Arzt erfolgen. Die eigenständige Verwendung des Diaphragmas kann etwas Übung erfordern.
  • Möglicherweise für Frauen, die entbunden haben, nicht geeignet.
  • Bei manchen Frauen kommt es zu Reizung, allergischen Reaktionen und Harnwegsinfekten. Bleibt das Diaphragma länger als 24 Stunden in der Scheide, besteht die Gefahr eines toxischen Schocksyndroms.
  • Schützt nicht vor HIV/AIDS und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten.

NOCH FRAGEN? SPRICH MIT DEINEM ARZT

Vereinbare einen Termin mit deinem Arzt, um dich beraten zu lassen.

IST DAS OK?

ÜBERLEGE DIR

Beim Coitus interruptus ist die Gefahr menschlicher Fehler besonders gross. Schon vor dem Orgasmus können Samenzellen austreten. Daher sollte der Coitus interruptus für dich nur infrage kommen, wenn eine etwaige Schwangerschaft kein Problem ist.

ÜBERLEGE DIR

Natürliche Familienplanung erfolgt ganz eigenständig und du musst genau planen und deinen Zyklus verfolgen. Wenn du eine Schwangerschaft vermeiden möchtest, solltest du an fruchtbaren Tagen eine hormonfreie Barrieremethode anwenden.

MEHR ERFAHREN

DEINE OPTIONEN

VERHÜTUNGSVERGLEICH