Switch Language
Alt tag

DIE HORMONSPRITZE

Eine Spritze schützt monatelang.

EINMAL GESTOCHEN, MONATE GESCHÜTZT

Die Hormonspritze enthält ein Gestagen. Damit wird der Eisprung unterdrückt und der Schleim im Gebärmutterhals verdickt sich, sodass sich die Samenzellen nicht mehr gut bewegen können. Die Hormonspritze funktioniert ähnlich wie andere hormonelle Verhütungsmethoden, z. B. die Pille – allerdings wirkt die Hormonspritze drei Monate lang. Das bedeutet allerdings, dass die Wirkung nach der Anwendung nicht rückgängig gemacht werden kann.

Wenn du dich für die Hormonspritze entscheidest, wird sie dir vom Arzt verabreicht. Dann musst du nur daran denken, nach drei Monaten rechtzeitig wieder in die Praxis zu kommen, um die optimale Wirkung der Hormonspritze zu gewährleisten. Wenn du schwanger werden möchtest, besprich das mit deinem Arzt. Es kann etwas dauern, bis wieder eine Empfängnis möglich ist.

Alt tag

ZUVERLÄSSIGKEIT

Hormone

Ja. Die Hormonspritze enthält Hormone, die an den ganzen Körper abgegeben werden.

Anwendung

Die Hormonspritze wirkt drei Monate. Sie muss jedoch pünktlich erneut angewendet werden, um wirksam zu bleiben.

Monatsblutung

Durch die Hormonspritze kann es zu unregelmässigen und auch kürzeren, leichteren Blutungen kommen oder die Blutung bleibt ganz aus.

VERHÜTUNGSVERGLEICH

Weitere Fragen? Vereinbare gleich einen Termin mit deinem Arzt!

WISSENSWERTES

>2
Jahre

ununterbrochene Anwendung kann zur Abnahme der Knochendichte führen.

Mehrere
Monate

kann es dauern, bis die Fruchtbarkeit zurückkehrt.

  • Wirkt für 12–13 Wochen.
  • Erlaubt Spontanität und stört nicht beim Sex.
  • Die nächste Spritze muss rechtzeitig geplant und angewendet werden, um möglichst gut zu wirken.
  • Manche Frauen leiden unter Kopfschmerzen und Stimmungsschwankungen sowie Juckreiz und Rötung an der Anwendungsstelle. Weitere hormonbedingte Nebenwirkungen sind möglich.
  • Schützt nicht vor HIV/AIDS und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten.

NOCH FRAGEN? SPRICH MIT DEINEM ARZT

Vereinbare einen Termin mit deinem Arzt, um dich beraten zu lassen.

IST DAS OK?

ÜBERLEGE DIR

Beim Coitus interruptus ist die Gefahr menschlicher Fehler besonders gross. Schon vor dem Orgasmus können Samenzellen austreten. Daher sollte der Coitus interruptus für dich nur infrage kommen, wenn eine etwaige Schwangerschaft kein Problem ist.

ÜBERLEGE DIR

Natürliche Familienplanung erfolgt ganz eigenständig und du musst genau planen und deinen Zyklus verfolgen. Wenn du eine Schwangerschaft vermeiden möchtest, solltest du an fruchtbaren Tagen eine hormonfreie Barrieremethode anwenden.

MEHR ERFAHREN

DEINE OPTIONEN

VERHÜTUNGSVERGLEICH