Anderi

Methode

Temperaturmethode / symptothermale Methode

Temperaturmethode / symptothermale Methode

 Bei der Temperaturmethode wird jeden Morgen die Körpertemperatur gemessen und protokolliert. Die Methode beruht darauf, dass die Körpertemperatur im Verlauf des Zyklus einer natürlichen Änderung unterliegt. Durch Berechnung kann dann auf den Zeitpunkt der fruchtbaren Phase rückgeschlossen werden.

Während der fruchtbaren Phase muss eine zusätzliche, andere Verhütungsmethode angewendet werden (z. B. Kondom) oder auf Geschlechtsverkehr verzichtet werden, um eine Schwangerschaft zu verhindern. Bei der symptothermalen Methode wird zusätzlich zur Körpertemperatur auch jeden Morgen die Beschaffenheit des Scheidensekrets untersucht.

Wirkungsweise
Natürlich
Anwendung
Täglich
Zuverlässigkeit (Pearl-Index* bei perfekter Anwendung)
Mittel (3)
Rückkehr zur Fertilität
Sofort möglich
Mögliche Auswirkung auf Blutungsmuster
Keine
Vorteile
Hormonfrei
Nachteile
Verlangt Disziplin, morgendliche Kontrolle von Körpertemperatur und Scheidensekret
Häufige mögliche Nebenwirkungen
Keine